Straffung am Oberarm und Oberschenkel

 

Im Bereich der Oberarme und der Oberschenkel sind Hautstraffungen möglich. Dabei wird Haut, einschließlich Unterhautfettgewebe, entfernt bzw. mit einer Fettabsaugung der Eingriff kombiniert.

Die Entfernung der Haut ist zwangsläufig immer mit einer längsverlaufenden Narbe verbunden, die bei optimaler Platzierung im Verlauf lediglich als Linie erkennbar bleibt und von vorne und hinten nicht gesehen wird.

Der Eingriff ist in der Regel mit einem ein- bis zweitägigen Krankenhausaufenthalt verbunden.

Für die Dauer von vier bis sechs Wochen ist eine entsprechende Schonung zum Erreichen eines optimalen Ergebnisses einzuhalten.Oberarm- und Oberschenkelstraffungen werden in Vollnarkose vorgenommen und dauern etwa 1-2 Stunden, häufig reicht ein Krankenhausaufenthalt von 1-2 Tagen. Für etwa 6 Wochen sollte ein Kompressionsmieder getragen werden.

Kosten: Einzelbeantragung bei der Krankenkasse mit Gutachten durch uns. Möglichst mit Stellungnahme eines Hautarztes!

 

Für Rückfragen stehen wir natürlich jederzeit für Sie bereit:

Your Pic Your Pic Your Pic

DKG Krebsgesellschaft     Adipositas Selbsthilfegruppen

 

 

logo ua