Pressemitteilung

Das Klinikum Vest / Knappschaftskrankenhaus Recklinghausen wurde als

Exzellenzzentrum für ADIPOSITAS- und METABOLISCHE CHIRURGIE
der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) zertifiziert

  • Bundesweit nur zwei Exzellenzzentren für Adipositaschirurgie.
  • Bereits 450 Operationen am Magen in den letzten zwölf Monaten

Wie die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Klinikum Vest/ Knappschaftskrankenhaus Recklinghausen (Chefarzt Prof. Dr. med. Martin Büsing, 52 Jahre) heute mitteilte, wurde der Klinik das Zertifikat als

„Exzellenzzentrum für Adipositas- und Metabolische Chirurgie“erteilt.

Bisher war die Klinik als einzige in NRW als Referenzzentrum zertifiziert und gehört jetzt zu den zwei bundesweiten Exzellenzzentren.
 
Die Bezeichnung Exzellenzzentrum ist an besondere Voraussetzungen geknüpft, wie  eine sehr hohe Anzahl an vorgenommenen Operationen (mindestens 350 Magen-operationen/Jahr), der interdisziplinären Behandlung einschließlich Ernährungsberatung (Oecotrophologie) und der Langzeitnachsorge. Hinzu kommen für dieses besondere Zertifikat regelmäßige wissenschaftliche Leistungen, wie Vorträge und Publikationen, ferner ein intensives Fortbildungsangebot für externe Chirurgen (Hospitationsprogramme). Sämtliche Patienten müssen dem Nationalen Register gemeldet werden, so dass eine begleitende wissenschaftliche Auswertung aller operierten Patienten stattfinden kann. Das Adipositaszentrum Vest am Klinikum in Recklinghausen gehört mittlerweile zu den europaweit führenden Einrichtungen. Insbesondere was die sogenannte Schlauchmagenoperation angeht, die hier mittlerweile weit mehr als 1000 mal durchgeführt wurde. Das Klinikum ist auf diesem Gebiet führend, pro Woche werden mittlerweile zehn derartige Operationen vorgenommen.

Die Erfolge der Adipositaschirurgie sind ganz frappierend. Es kann davon ausgegangen werden, dass  sich das krankhafte Übergewicht  innerhalb eines Zeitraumes von ein bis zwei Jahren im Durchschnitt um etwa 70 %- 80 % reduziert. Im Einzelfall verlieren die Patienten 100 kg - 200 kg innerhalb dieses Zeitraumes. Am Klinikum Vest wurden bislang Patienten bis zu einem Körpergewicht von etwa 300kg operiert, eine Erweiterung wird hier bald ein Maximalgewicht von 350kg ermöglichen. Darüber hinaus werden Patienten auch bei mehr als 350kg betreut. Hier erfolgt, auch zum Teil unter stationären Bedingungen, die Behandlung und die Gewichtsreduktion als OP-Vorbereitung!


Zur Zeit werden in Deutschland etwa 6000 Adipositasoperationen pro Jahr durchgeführt und es kann davon ausgegangen werden, dass sich diese Anzahl auf etwa 30.000 bis 40.000 Operationen pro Jahr erhöhen wird. Bereits jetzt werden weltweit etwa 400.000 solcher Operationen pro Jahr vorgenommen.

Natürlich sind die USA auf diesem Gebiet mit 250.000 Operierten im Jahr führend!
Am Klinikum Vest wurden bereits vor vier Jahren spezielle Zimmer zur Behandlung schwerstübergewichtiger Patienten eingerichtet, diese Zimmer ermöglichen die adäquate Betreuung von Patienten mit einem Gewicht von bis zu 400 kg. Ein weiterer Ausbau steht unmittelbar bevor.

Daneben wird fortlaufend das sehr engagierte pflegerische Personal unter den speziellen Gesichtspunkten der Adipositastherapie geschult. Dazu gehören auch externe Schulungen mit dem Erwerb eines speziellen Zertifikats in der Pflege von Adipositaspatienten.

Das Klinikum erhält fast täglich Anfragen zu Übernahme von Patienten aus Krankenhäusern in NRW und darüber hinaus. Das Klinikum verfügt über die erforderlichen  Schwerlastsäulen in den OP´s, so dass schwerstübergewichtigen Patienten auch zu anderen Operationen, z.B. am Bewegungsapparat hierher verlegt werden.

Für weitere Rückfragen steht Ihnen Herr Prof. Dr. med. Büsing über sein Sekretariat

Tel: 02361 / 56-3101  zur Verfügung. Die Einladung zu einem Pressegespräch befindet sich in der Vorbereitung.

Professor Dr. med. Martin Büsing                                                      
Chefarzt
 

Your Pic Your Pic Your Pic

DKG Krebsgesellschaft     Adipositas Selbsthilfegruppen

 

 

logo ua